Hängelampe aus Diabildern

simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern

Ich darf stolz präsentieren: Eines meiner absoluten Herzblut-Projekte, meine Lampe aus alten Diabildern – LamDiaBi.  Aus der Ferne zaubert sie einzigartige Muster auf Decke und Wände und bei näherer Betrachtung ist sie ein ganzes Bilderbuch mit spannenden Erlebnissen und Momentaufnahmen. Als Upcycling-Nerd habe ich noch eine Schallplatte und eine Metalldose verarbeitet.

simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildernsimsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern

simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern

 

Was ihr braucht:

  • Dias
  • Schallplatte
  • Metalldose
  • Draht
  • Metallringe in 2 Größen (zB von einem alten Lampenschirm)

Werkzeug:

  • Bohrmaschine
  • Klebepistole
  • Zange

 

So hab ich’s gemacht:

1. Dias anbohren
In jedes Dia werden Löcher – nah an den Ecken – mit der Bohrmaschine gebohrt. Ich habe mir sehr viel Zeit damit gelassen, auszuprobieren, wie ich die Dias anordnen kann, dass die wirklich ganz besonders schönen Exemplare an gut sichtbarere Stelle platziert sind und so dass keines kopfüber platziert wird 🙂
Markier dir besser mit einem Stift vor, wo man auf allen 4 Ecken Löcher braucht, wo nur 2. an den Endstücken braucht man nur 2 Löcher oben markieren. Dann mit einem für Plastik geeigneten Bohrer Löcher an den markierten Stellen bohren.

2. Dias zu Streifen binden
Die Dias mit Draht zusammenbinden. Mit etwas 10 cm langen Drahtstücken jeweils 2 Löcher so verbinden, dass man dann am Ende lange Streifen aus Dias unterschiedlicher Größe hat.

3. An die Ringe montieren
Als ich den alten Lampenschirm entmantelt habe, sind Textilstreifen an den Metallringen, die den Mantel gebildet haben, übrig geblieben. Hier habe ich die Diastreifen am 6. Dia von unten mit stärkerer Nadel und Faden angenäht. Und es hält überraschenderweise erstaunlich gut.wenn man keinen Textilstreifen mehr an den Ringen hat, kann man den Faden einfach direkt mehrmals umwickeln und dann durch die gebohrten Löcher die Dias annähen.

4. Oben mit Schallplatte verschließen
Eine mittelgroße Schallplatte hat genau oben auf den kleineren, oberen Ring gepasst. Dass die Platte ein Loch in der Mitte hat, ist sehr nützlich. Hier kann man gleich das Kabel zur Glühlampe durchfädeln. Ich habe sie mit Klebepistole fixiert – dadurch, dass kein Druck oder Zug darauf lastet, reicht das vollkommen aus. mit ein wenig schwarz/weißer Spitze habe ich die Ränder zwischen Platte und Ring verziert – ebenfalls mit Klebepistole. Wenn ihr keine Schallplatte verwenden wollt, könnt ihr auch ein Stück Plexiglas, Karton Ähnlichens verwenden.

5. Elektrik montieren
Ich habe die Fassung und Kabel einer anderen Lampe aus einem günstigen Möbelhaus genommen, für das ich keine Verwendung mehr hatte. Als Abschluss zur Wand habe ich mich für eine Metalldose entschieden. Da mir das ganze dann doch ein wenig schwindlich erschien, hab ich meine Lampe dann von einem befreundetem Elektriker auf Lebensgefahr hin untersuchen lassen – danke, lieber Pepi! 🙂

simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern

simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern simsalamim-miriam-krammer-diy-upcycling-lampe-aus-diabildern

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir noch eine kleine Buchse aus Plastik zwischen Metalldose und der Elektrik montieren wollen. Was für ein guter Grund, sich wieder für Material auf einem Flohmarkt oder in der carla umzuschauen … hihi.

Also auch wenn sie fertig aussieht, leider  ist die Dialampe technisch gesehen noch nicht ganz fertiggestellt. Was die Frage aufwirft:Wrd ein DIY-Projekt wirklich jemals „fertig“? Bei genauerer Betrachtung findet man immer irgendetwas, was man optimieren könnte 😉

Andere schöne Projekte:
Schöne Idee für mehrteilige Schallplattenlampe
Diverse Inspirationen aus Schallplatten
Projekte aus CDs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.