Krawatte wird Handytasche

simsamlamim-miriam-krammer-diy-upcycling-handytasche-aus-krawatte

Eine nette Idee – zB zum Vatertag. Denn was soll man dem Papa keinesfalls schenken, wenn man nicht unoriginell sein will? Eine Krawatte. Als selbstgenähte Handytasche gewinnt dieses  fade Geschenk allerdings eine persönliche Note.

Hier meine Anleitung zur Krawatten-Handytasche, kurz KraHanTa 😉

 

Material:

  • Krawatte
  • Gummi (3-5 cm x 10 cm)
  • Druckknöpfe
  • Nähgarn

Werkzeug:

  • Nähmaschine
  • Nadel

Wenn ihr geschickt im händischen Nähen seid, sollte diese Tasche sicher in 1-2 Stunden machbar sein. Ich habe etwa 3 Stunden gebraucht, bin aber total ungeduldig mit der Nähnadel und hatte ja auch noch keinen Plan, wie ich das Ganze angehen soll. ich denke, diese Zeit ist sehr easy zu schlagen.

 

Ich habe verwendet:

  • 1 Krawatte
  • Gummiband, 8 cm breit, 8 cm lang
  • Drückknöpfe
  • Nähgarn

Werkzeug

  • Nadel
  • Schere, Lineal
  • Nähmaschine

So geht’s:

Zuerst misst du aus, wie viel du von der Krawatte benötigt. Dazu legst du das Handy auf die Rückseite der Krawatte, für die die Krahata gemacht werden soll. Der Spitz der Krawatte zeigt nach oben. Über dem Handy muss der Spitz so weit überstehen, dass du ihn noch oben um das Handy schlagen könnt und die Tasche verschließen könnt.. Den  unteren Teil der Krawatte schlagt ihr so auf euer Handy um, dass es von der Krawatte umhüllt ist. markiert euch mit einem Markierstift, wie weit die Krawatte reichen muss, damit du genug Material hast, um den Druckknopf am Spitz und den auf dem Korper der Tasche verbinden zu können.Jetzt misst du noch 4 cm Nahtzugabe dazu und schneidest die Krawatte ab.

Das abgeschnittene Ende schlingst du nun 2 Mal um, damit man die Schnittschnelle nicht sieht – ich habe es nur einmal umgeschlagen, deshalb schaut die Kante leider unsauber aus. Mit Stecknadeln befestigen, wenn man will, kann man das ganze mit Heftfaden fixieren. Dann mit der Nähmaschine (oder per Hand, aber händisch nähen muss man später noch genug) mit geraden Stich darübernähen.

Jetzt den Gummi in je 2 Mal 4 cm Streifen schneiden. Die Krawatte mit der schönen Seite nach innen um das Handy schlingen, so wie die Tasche später gewickelt sein soll. Den Gummi seitlich entlang der Länge des Handys über die Krawatte anlegen und an der Krawatte mit Stecknadeln feststecken. Auf der 2. Seite wiederholen.

Jetzt braucht ihr Fingerspitzengefühl beim Nähen: der Gummistreifen wird so an die Krawatte angenäht, dass keine Naht auf der Vorderseite der Tasche sichtbar ist. Nicht zu fest am Faden anziehen und eine große Spannung in der Naht erzeugen, sonst können später  Falten sichtbar sein.

simsamlamim-miriam-krammer-diy-upcycling-handytasche-aus-krawatte

simsamlamim-miriam-krammer-diy-upcycling-handytasche-aus-krawatte

 

Nun könnt ihr die Tasche umdrehen: Tada – fast fertig. Nur noch die Druckknöpfe fehlen! Am besten, du markierst die Höhe, wo du die Druckknöpfe später annähen willst, mit einer Stecknadel oder einem Markierstift. (Am besten vorher testen, ob der sich später auch entfernen und wegputzen lässt, sonst kann das ärgerlich werden.) Ein wenig Spiel lassen. Besser den Verschluss ein wenig lockerer, als zu knapp planen – den Fehler hab ich leider gemacht… 😦

Es ist vollbracht, die Krahata ist fertig! Wie lange habt ihr gebraucht? Ich freue mich auf eure Erfahrungen als Kommentar oder unter: simsalamim@gmx.at

Viel Spaß mit dem Projekt ❤

Nicht nur was für den Papa!
Natürlich könnt ihr euch die KraHanTa einfach für euch selbst machen. Wir Mädels kommen ja selbst selten dazu, Krawatten auszuführen. Und die meisten Herren in meiner Altersklasse tragen das klassische Kleidungsstück auch eher widerwillig. Wer es beispielsweise ein wenig femininer möchte, kann seine KraHanTa mit Knöpfen und Stoffblumen verzieren. Ein Verschluss mit Krawattennadel wäre sicher auch eine witzige Variante für die KraHanTa!

Wenn du kein Stück im Kleiderschrank hast, das sich für eine Verwandlung anbietet, empfehle ich Flohmärkte, Secondhandladen oder einfach Mutti fragen. (Die freut sich bestimmt eh über einen Anruf.)

Weitere schöne Projekte aus Krawatten:

Kette/Kragen aus Krawatte
Weste aus vielen Krawatten
Maschen-Kragen aus Krawatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.