Jeansrest wird Kosmetik-Bag

simsamlamim-miriam-krammer-diy-upcycling-kosmetiktasche-aus-Jeansrest-5

Von einer abgeschnittenen Jeans blieb Stoff übrig – die perfekte Größe für eine mittelgroße Kosmetiktasche. Den Stoffrest mit Polkadot-Muster mit kleinen weißen Herzchen hatte ich mir schon länger für ein besonderes Projekt aufgehoben. Mit dezent eingesetzter Spitze ist aus übriggebliebenen Textil, einem Zippverschluss und einem festen Innenfutter ein ansehnliches Unikat geworden. Ein Jeans-Kosmetik-Bag- kurz „JeaKoBa“.

Ich habe verwendet:

  • Jeansrest
  • gemusterten Stoff
  • Zippverschluss
  • stabilen Stoff als Innenfutter

So wird’s gemacht:

Ich bin weder Schneiderin noch Schnittzeichnerin – daher tue ich mir mit einer verständlichen Anleitung sehr schwer. Vielleicht sollte ich einfach behaupten, ich muss mein JeaKoBa-Design vor Nachahmern schützen, dann müsste ich keine Ausreden suchen. 🙂

Im Ernst: Es gibt bereits so viele schöne Anleitungen für Kosmetik-Tascherl im Netz, die sogar viel hübscher sind als meine. Deswegen habe ich hier ein paar schöne, verständliche Anleitungen gesammelt, die sich durchaus auch für alte Jeans- ( oder Leder-, Pullover-, Jacken-) Reste eignen.

Anleitungen:

Kleine Kosmetiktasche
Einfaches Täschchen oder Mäppchen
Täschchen mit rundem Abschluss oben
Täschchen mit Verzierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.